Events

Münchens erste „Lange Nacht des Yoga“

21. Juni 2015

Am 20.06.2015 war es soweit. Insgesamt 17 Studios und Vereine öffneten in dieser Nacht ihre Türen und boten ein umfangreiches Programm von A wie Anusara bis Y wie Yin Yoga. Jeder konnte mitmachen: Anfänger wie Fortgeschrittene, Jugendliche wie Senioren – für jeden wurde etwas geboten.

Es war die erste Nacht dieser Art, da musste ich einfach dabei sein. Und der mehr als faire Eintrittspreis von 10 EUR finanziert laut Programmheft gleichzeitig Yogaunterricht für Menschen, die sonst keinen Zugang dazu haben (dieses Jahr Yoga für Menschen im Strafvollzug und Menschen im Rollstuhl). Ich beschloss, die Gelegenheit zu nutzen, um unbekannte Schulen und Yoga-Stile zu testen und bastelte mir folgendes Programm zurecht:

3 Yoga-Stile in 3 Studios in 3 Stadtteilen

  1. 18:00 – 18:45 Uhr Kundalini Yoga „Innere Ruhe in anstrengenden Zeiten“ im Kundalini Yoga Zentrum e.V., Schwabing
  2. 19:15 – 20:15 Uhr Faszien Yoga in Amiena’s Werkstatt, Glockenbachviertel
  3. 21:00 – 22:30 Uhr Anusara Inspired™ Yoga und Meditation im Yogastudio by Sports & Health, Sendling

Unerwartet großer Andrang

Mit freudiger Erwartung und Spannung auf die Atmosphäre dieses Abends zog ich eine Stunde vor Beginn los, um mir das Einlassbändchen zu besorgen – und ergatterte das drittletzte Bänchen! Wer hätte das gedacht? Wie sich später herausstellte, hatten auch die Studio-Betreiber einen solchen Andrang nicht erwartet. Einige angebotene Stunden konnten den Besucherzahlen gar nicht standhalten. So zum Beispiel die Faszien Yogastunde in Amiena’s Werkstatt, welche ich eigentlich mitmachen wollte. Die Inhaberin gab sich alle Mühe, alle Interessenten unterzubringen, aber letztendlich mussten ein paar Gäste vertröstet werden – darunter auch ich. Zusammen mit einer anderen „Übergeblieben“ fuhr ich zu meinem nächsten Programmpunkt, die Anusara Stunde im Yogastudio by Sports & Health. Dort erfuhren wir, dass auch hier die ersten Stunden überfüllt waren und ein paar Interessenten nicht mitmachen konnten. Zum Glück waren wir dieses mal früh genug vor Ort, sodass wir die Anusara Stunde besuchen konnten und vorher noch Zeit hatten, das Studio ein bisschen näher kennen zu lernen.

Offene Atmosphäre und neue Eindrücke

Insgesamt hatte ich großen Spaß und freue mich über die neuen Eindrücke (mehr zu den von mir besuchten Stunden erfährst du in meinen Beiträgen Kundalini Yoga „Innere Ruhe in anstrengenden Zeiten“ im Kundalini Yoga Zentrum e.V. und Anusara Inspired™ Yoga und Meditation im Yogastudio by Sports & Health), die ich bekommen habe. Natürlich waren die Einblicke, auch auf Grund meines straffen Programms eher oberflächlich, machen aber Lust auf mehr! Die Atmosphäre war überall offen und entspannt, trotz des teils großen Andrangs. Man ist leicht mit anderen Yogis, Yogalehrern und den Studio-Mitarbeitern in Kontakt gekommen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich mein Zeitgefühl verloren und mich einfach mitreißen lassen!

Fazit

Die lange Nacht des Yoga ist ein schöner Rahmen, in dem man bei geringen Kosten seinen Horizont in Punkto Yoga erweitern kann. Da sie zum ersten Mal in München statt fand, sind ein paar Kinderkrankheiten wie die überfüllten Stunden und Zeitverzug durch zu geringe Übergangszeiten zwischen den Programmpunkten wohl nicht ausgeblieben. Ich denke aber, dass die Veranstalter und teilnehmenden Studios daraus Verbesserungen für nächstes Jahr ableiten.

Wie ist es dir ergangen? In welchen Studios warst du? Erzähl mir doch im Kommentar von deinen beeindruckendsten Begegnungen und Erlebnissen!

Ein paar Tipps noch für die nächste lange Nacht des Yoga am 25.06.2016

Lass dir genügend Zeit für den Studio-Wechsel (45 Minuten oder mehr, je nach Entfernung) und komme frühzeitig zu den Stunden. Vielleicht nimmst du dir auch nur zwei Programmpunkte vor, damit du mehr Zeit und Ruhe hast, dich auf den jeweiligen Ort und die Menschen einzulassen und so eine tiefgreifendere Erfahrung machen kannst. Viel Spaß!

ooooooooooommmmm-lange-nacht-des-yoga

 

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

Hinterlasse deinen Kommentar

2 × vier =