Around the World Body

Vinyasa Yoga und Lebensweisheiten bei den Yoga People in Brooklyn

27. Februar 2016

Heute war mir mal wieder richtig nach Yoga. Ich hatte gut geschlafen und jede Menge Energie. Außerdem schien die Sonne und ich konnte eine Kollegin motivieren, mitzukommen. Ich suchte uns ein ansprechendes Yogastudio in der Nähe des Hotels raus, welches eine zeitlich passende Stunde anbot. Wir hielten uns mit dem Frühstück etwas zurück, damit unsere Bäuche nicht zu voll für die Stunde sein würden und waren voller Vorfreude schon überpünktlich im Studio der Yoga People.

Kleines, feines Studio

Das Yogastudio befindet sich im zweiten Stock und ist bedingt durch seine Größe recht minimalistisch gehalten. Es gibt einen kleinen Empfangsbereich, eine Ablage für die Schuhe, zwei durch Vorhänge abgetrennte Umkleiden, eine Toilette, Tee und einen hellen Yogaraum mit allen nötigen Hilfsmitteln für ca. 10-15 Schüler. Das vermindert aber nicht die Atmosphäre des Studios. Im Gegenteil! Man wird von einer angenehmen Ruhe empfangen, die sich sofort auf einen selbst überträgt.

Vinyasa für alle Level

Auf dem Stundenplan stand eine Vinyasa Stunde für alle Level, die wir dann auch bekommen haben. Sie wurde sehr fließend und mit vielen kreativen, spielerischen Übergängen gestaltet. Die Lehrerin, Donnalynn Civello wirkte sehr erfahren und irgendwie weise. Das mag auch daran gelegen haben, dass sie uns zum Einstieg der Stunde erst einmal im Liegen ankommen ließ und uns einen Artikel aus ihrem Blog vorlas.

Die Vergangenheit loslassen

Mit wenigen, prägnanten Worten erläuterte Donnalynn uns, warum es so wichtig ist, nicht in der Vergangenheit zu leben und an ihr festzuhalten. Wie sie so schön sagte:

Die Vergangenheit liegt nicht umsonst in unserer Vergangenheit. (frei übersetzt)

Sie ist dazu da, dass wir eine Lehre aus ihr ziehen, sie dann aber auch komplett und endgültig abschließen um in die Zukunft blicken können. So erlangen wir persönlichen Fortschritt und die Möglichkeit einer aktiven Gestaltung unserer Zukunft.

Ich war tief beeindruckt, geradezu überwältigt, und sehr dankbar für Donnalynns Worte. Mir kann man gar nicht oft genug sagen, dass man nicht das Opfer seiner Umstände ist, sondern aus vergangenen Situationen lernen kann um in Zukunft aktiv Einfluss auf die Geschehnisse um sich herum zu nehmen.

Eine wundervolles Erlebnis

Der heutige Yoga Ausflug war rundum gelungen: ein harmonisches Studio, eine stimmige Stunde und eine heilsame Lektion versüßten mir den Start in den Tag. Auch meine Kollegin war begeistert.

Beschwingt fliege ich nach Hause und freue mich schon auf meinen nächsten Aufenthalt in Brooklyn. In der Zwischenzeit werde ich noch ein bisschen in Donnalynns Blog stöbern.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Susa 4. März 2016 at 16:50

    Wow, wie schön! So cool, wo Du überall Yoga übst :-). Ich liebe Deine Berichte. Vielen herzlichen Dank <3

    • Antworten Yamina 4. März 2016 at 19:57

      Danke, meine Liebe! Ich freue mich natürlich immer, wenn ich mit meinen Artikeln dein Interesse wecken kann! ? Alles Liebe! ❤️

    Hinterlasse deinen Kommentar

    8 + 11 =