Yogaunterricht mit Yamina

Yamina Yogalehrerin Yogaunterricht

Leidest du unter Stress? Gesellschaftlichem oder persönlichem (Leistung-) Druck? Kummer und Sorgen? Oder möchtest du einfach nur mal wieder tief durchatmen, dich bewegen, Zeit für dich haben? Dann gönn‘ dir deine persönliche Auszeit und wende dich ganz dir und deinen individuellen Bedürfnissen zu. In meinen Yogastunden begleite ich dich auf deinem Weg zu einem ausgeglicheneren, zufriedeneren, kraft- und freudvolleren Leben.

Hier stehst DU im Mittelpunkt

Mit einer auf dich abgestimmten Kombination der Yogastile und einer kleinen Portion Lebenserfahrung gehe ich ganz auf deine individuellen Bedürfnisse ein – egal ob du Bewegung, Ausgleich oder Spiritualität suchst. Egal, ob du gerade deine ersten Schritte auf deinem persönlichen Yogaweg wagst oder schon lange dabei bist.

Mein Angebot für dich umfasst Vinyasa, Faszien und Yin Yoga im Privatunterricht, als Firmenyoga und in Gruppenstunden. Die persönliche Betreuung gelingt natürlich im Einzelunterricht am besten. Es kann aber auch sehr schön und inspirierend sein, die facettenreichen Wege und Wirkungen des Yoga in kleineren Gruppen – zum  Beispiel mit Freunden oder Kollegen – zu ergründen.

Bist du neugierig geworden, hast weiterführende Fragen und Interesse an einer Zusammenarbeit? Dann freue ich mich sehr auf deine Anfrage über das Kontaktformular.

Erklärung zu den einzelnen Yogastilen

  • Vinyasa Yoga: Ein dynamischer und fließender Yogastil, in dem Atem und Bewegung miteinander in Verbindung treten. Die einzelnen Asanas (Haltungen) gehen ineinander über und werden zu Sequenzen verschmolzen. Vinyasa Yoga fördert deine Kraft und Ausdauer, gleichzeitig auch deine Flexibilität und innere Balance. Er kann dank der vielen Variationsmöglichkeiten in verschiedenen Levels – von Einsteiger bis Fortgeschritten – geübt werden und wird nie langweilig.
  • Faszien Yoga: Faszien umspannen als Teil des Bindegewebes unseren gesamten Körper und sind oft für Einschränkungen in unserem Bewegungsradius sowie körperliche Verspannungen verantwortlich. Sie können nur durch spezielle Bewegungen in den Asanas wie Hüpfen, Federn oder Wippen sowie mit Haltungen aus dem Yin Yoga angesprochen und dadurch gelockert werden. Die Wirkung dieses Yogastils ist meist unmittelbar nach der Stunde als ein körperliches Freiheitsgefühl spürbar. Faszien Yoga fällt mit Vorkenntnissen etwas leichter, kann aber auch sehr gut von Einsteigern geübt werden. 
  • Yin Yoga: Ein sehr sanfter Yogastil. Du nimmst passive, meist liegende Haltungen für einen längeren Zeitraum ein und lässt dich tief in sie hineinsinken. Durch dieses physische Loslassen kommst du in eine intensive Dehnung und erreichst auch tiefer liegende Muskelpartien und dein Bindegewebe. Gleichzeitig übst du dich im mentalen Loslassen – ein Prozess, der dich langfristig in eine tiefere Ruhe und Ausgeglichenheit bringt. Yin Yoga erfordert keine Vorkenntnisse und ist dank der Nutzung vieler Hilfsmittel für alle geeignet.